Was fällt Ihnen spontan zu Sardinien ein?

Ooooh´s und Aaaah´s sind von den Gefragten zuerst zu hören – zunächst noch ohne weiteren Kommentar.

Unzählige waren schon da, sehr viele haben bereits viel davon gehört und beabsichtigen hinzufahren. Die Beschreibung fällt nicht leicht. Verständlich. In wenigen Sätzen lassen sich die atemberaubende Vielfalt, die faszinierenden Gegensätze und die facettenreiche Küche dieses Inselreiches für Fremde oder Besucher nicht beschreiben.

Wohl aber für Menschen, die ihre wirklichen und emotionalen Wurzeln dort haben. Ganz besonders gut kann es ein Sarde, der seine Landesküche mit Passion kocht – getreu den Traditionen seiner Vorfahren.

Pierpaolo Puddu ist Sarde mit Leib und Seele. Und – er ist Koch. Essen spielte in seinem Leben seit jeher eine große Rolle. „Kochen“, sagt er „schafft künstlerische Werke. Essen macht glücklich. Es kann schweben lassen…“ Die Leidenschaft für Kochen und Essen verbindet Menschen unterschiedlichster Kulturkreise. Essen berührt unsere Sinne!

Ein Land lernt man vor allem über seine Esskultur kennen, davon ist er überzeugt. Pierpaolo hat schon immer sardischen Hausfrauen und seiner Mutter beim Kochen über die Schulter und in die Kochtöpfe geschaut. Er hat traditionelle Rezepte seiner Großmütter wiederentdeckt und nachgekocht. Irgendwann mussten diese alten, traditionelle Rezepte aufgeschrieben werden, damit sie nicht eines Tages in Vergessenheit geraten würden. Es entstand die Idee zum Buch „La mia terra –köstliches Sardinien“:

Jahrelang Recherchen haben uns daher in entlegendste Winkel dieses kleinen, jedoch gastronomisch bedeutsamen „Landes“ geführt. Die Menschen dort – Hirten, Fischer, Bauern und Bergbewohner, ließen uns teilhaben an ihren Gebräuchen und ihrem Familiensinn, an ihrer Küche, an ihren Festen und ihrem Alltagsleben. Zusammen  mit Erzählungen von Urgroßmüttern, die aus vergangener Zeit berichteten, sind davon 150 traditionelle sardische Rezepte eingebunden in Geschichten in diesem Buch dokumentiert.

Wir entführen Sie als Leser in auf einer kulinarischen Reise zu den außergewöhnlichsten Plätzen Sardiniens. Die Reise weckt die Sehnsucht nach Erleben. Orte, die berühren treten unvergesslich ins Gedächtnis ein.

Sardegna .. la mia terra

PIERPAOLO PUDDU,

ist Sarde und Koch mit Leib und Seele. Geboren und aufgewachsen in Sant´Anna Arresi, in der Provinz Cagliari, im äußersten Süden Sardiniens, unweit des Meeres. Mit 18 Jahren, nach seiner gastronomischen Ausbildung an einer italienischen Schule kam er zum ersten Mal nach Deutschland, um in italienischen Trattorien, Gelaterien und Pizzerien sein Wissen zum beste zu geben. Nach Ausflügen über das italienische Festland kehrte er erneut zurück in seine Wahlheimat Deutschland. Sein Weg führte ihn nach München. Er kochte in Osterias, italienischen Ristoranti, in bekannten, wie unbekannten. In prominenten Lokalen, für italienische Berühmtheiten und für deutsche Sterneköche. Aktuell kocht er im Herzen Münchens für ein außerordentlich beliebtes und in aller Munde bekanntes Nachtlokal am Odeonsplatz. Seine heimliche Leidenschaft gilt seiner Landesküche – der sardischen, die er seit Kindheitstagen vergöttert und der er mit nachhaltiger Passion nachgeht. “La Nostalgia“ – so nennt man auf italienisch das Heimweh und das Vermissen – berührt ihn nicht selten, und dann hilft ihm nur sardisch kochen! Dazu lud er in der Vergangenheit stets Freunde und Bekannte ein, Liebhaber der sardischen Küche, die ihn durch ihren intensiven Zuspruch beschworen haben, dies öfter zu tun und auch für andere Begeisterte dieser Landeskultur zu kochen. Sie alle haben ihn inspiriert, seine traditionellen Familienrezepte und die Errungenschaften der sardischen Kochkunst weiterzugeben.

Sardegna .. la mia terra

ALEXANDRA BIANCHI,

geboren und aufgewachsen im Schwarzwald, hat in München Design studiert und praktiziert. Geprägt durch die italienischen Wurzeln ihrer Großmutter, die sie, wie sie sagt: „das Beste in ihrem Leben“ gelehrt hat, war es ihr seit Kindheitstagen ein Bedürfnis die Muttersprache deren Familie perfekt zu erlernen und deren Spuren zu folgen. So führte sie ihr Weg Mitte der 90er Jahre als Designerin quer durch Norditalien, in die Metropole Mailand und in weit entlegene Städte und Dörfer dieses malerischen Landes. Die mediterrane Küche wurde zu ihrer ganz persönlichen Leidenschaft. Vor 21 Jahren tourte sie mit dem Rucksack erstmals quer durch Sardinien und hatte einschneidende Erlebnisse, die dazu führten, dass sie immer wieder zu diesem magischen Ort zurückkehrte. Mit dem Kennenlernen des sardischen, passionierten Koches und seiner Großfamilie hat sie ihre bis dato verborgene Liebe zum Kochen entdeckt und zur Berufung gemacht. Sie hat ihn zu einer Sammlung alter, traditioneller Rezepte angeregt, damit diese nicht eines Tages in Vergessenheit geraten. Zusammen mit ihm begab sie sich auf Reisen, hat fotografiert, getextet und gestaltet. Die Sammlung und Veröffentlichung authentischer Rezepte der sardische Küche mit all ihren wertvollen Informationen zu einer gesunden Ernährungsweise und die Übermittlung dieses wertvollen Kuturgutes ist für sie mehr und mehr zu einer Herzensangelegenheit geworden.

Bookshelf 2.0 developed by revood.com